Martini Gans

Martini Gans

Rezept Drucken!

Martini Gans ist ein richtiges Festessen, bei dem nicht an Kalorien gespart wird. Da es ja nur einmal im Jahr stattfindet, sollte man es sich auch gönnen und nicht an die Kalorien denken.

   ca. 4 Portionen [printfriendly]

ZUTATEN

  • 3600 g Gans Tiefkühl
  • 10 g Halbfettbutter ½ EL
  • 10 g Weizenmehl 1 EL griffig
  • 1 mal Gänseinnereien von der Tiefkühlgans
  • 60 g Zwiebel 1 kleine
  • 200 g Apfel 1 Stk. großer, geputzt
  • 1 Stk. Hühner Suppenwürfel 
  • 125 ml Rotwein 
  • Salz, Beifuß, Majoran 

Beilage: Rotkraut, Erdäpfelknödel

ANLEITUNG

  1. Wichtig: Die Gans gelingt immer weil ich eine Tiefkühlgans mit exakt 3,6 kg nehme, also je mehr die Gans wiegt, umso länger die Bratzeit.

  2. Die Zwiebel halbieren und mit Hühner Suppenwürfel, Gänseinnereien und 1 Liter Wasser in einen Topf 20 Minuten eine Suppe ziehen und abseihen. Mit der Suppe wird die Gans beim Braten immer wieder übergossen.

  3. Das Backrohr auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

  4. Die Gans mit kaltem Wasser innen und außen abwaschen und leicht abtrocknen.

  5. Mit Salz, Beifuß und Majoran innen und außen leicht einreiben. Den Apfel halbieren, Strunk entfernen und beide Hälften in den Bauch der Gans geben. Die Gans mit Küchengarn zunähen.

  6. Gans jetzt auf der Brustseite in das Backrohr für 45 Minuten auf den Rost legen. Unterhalb ein höheres Backblech geben, damit den Saft aufgefangen wird. Jetzt die Gans zum ersten Mal begießen.

  7. Nach weiteren 45 Minuten die Gans mit Alufolie bedecken (damit sie nicht verbrennt) und das Backrohr auf 160 °C zurück drehen.

  8. Nach einer Stunde die Gans wenden und mit Alufolie zugedeckt für 2 Stunden weiter braten.

  9. Zwischendurch immer wieder begießen.

  10. Nach einer Bratzeit von insgesamt 3 ½ Stunden das Backrohr auf 200 °C Umluft grillen stellen und eine halbe Stunde die Gans fertig braten, damit sie eine schön knusprige und braune Haut hat.

  11. Vom Bratensaft das Fett abschöpfen und mit Rotwein einkochen lassen. Mehl mit ein wenig Bratensaft in einem Glas glatt verrühren und in dem Bratensaft geben, aufkochen lassen und mit einem Schneebesen verrühren, die Hitze zurückdrehen und mit der kalten Butter nach und nach montieren.

REZEPTHINWEISE


Nährwehrttabelle für ca. 4 Portionen:

Kcal: 3772,9
Fett:  266,0 g
Gesättigte Fettsäuren: 76,0 g
Kohlenhydrate: 37,2 g
Zucker: 294,4 g
Eiweiß: 35,6 g
Salz: 35,6 g
Ballaststoffe: 5,6 g


100 g Martini Gans = 299,4 Kcal


Die Seite wurde 280 mal besucht!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Eingeben! *

Nach Oben