Bärlauchcremesuppe
Rezept Drucken!

Der erste Frühlingsbote in der Küche ist der Bärlauch. Zwar sehr geruchsintensiv aber köstlich und gesund. Und die Bärlauchcremesuppe ist für mich persönlich die erste Cremesuppe im neuen Jahr.

 ca. 5 Portionen

ZUTATEN

  • 350 g Bärlauch frisch
  • 150 g Erdäpfel mehlig mittelgroß
  • 15 g Knoblauch 3 Stk. Zehen
  • 5 g Rapsöl 1 EL
  • 250 g Rahm 13 %
  • 1250 ml Gemüsesuppe 
  • 120 g Jungzwiebel 3 Stk.
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss 

Beilage: Schnittlauch

ANLEITUNG

  1. Vom Bärlauch 4 – 5 Blätter in kleine Streifen oder Quadrate schneiden und zur Seite legen, diese werden zum Anrichten für die Suppe verwendet.

  2. Für die Bärlauchcremesuppe die Zwiebel und Jungzwiebel (den grünen Teil aufheben) fein hacken, Knoblauch fein schneiden, die Erdäpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.

  3. Erdäpfeln in ein wenig Salzwasser ca. 5-6 Minuten kochen. Vom Bärlauch die Stiele wegzupfen, kurz heiß abgießen, kalt abschrecken und grob schneiden.

  4. Zwiebel in Öl anschwitzen, Knoblauch ganz kurz mit rösten, mit Gemüsesuppe aufgießen und Erdäpfelwürfel dazugeben.

  5. Die Suppe bei mittlerer Hitze noch ca. 5 Minuten kochen, bis die Erdäpfel weich sind und zerfallen. Das macht die Suppe sämig.

  6. Den Bärlauch dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Suppe pürieren (Pürierstab) von der Herdplatte ziehen und dann den Rahm unterrühren und nochmals kurz pürieren.

  7. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und mit den geschnittenen Blätter und dem Grünen von den Jungzwiebeln garnieren.

REZEPTHINWEISE


Nährwehrttabelle für ca. 5 Portionen:

Kcal: 910,7
Fett:  59,9 g
Gesättigte Fettsäuren: 35,8 g
Kohlenhydrate: 66,9 g
Zucker: 37,5 g
Eiweiß: 30,3 g
Salz: 10,0 g
Ballaststoffe: 32,8 g


100 g Bärlauchcremesuppe = 45,5 Kcal

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Avatar
    Lisa

    Oh lecker! Bärlauch schmeckt so gut. Wo bekomme ich denn jetzt noch Bärlauch her? Ich habe gehört dass er schon blüht und es zum pflücken schon zu spät ist. Ich war schon in ein paar Läden und habe dort vergebens gesucht..
    Liebe Grüße, Lisa
    https://litzkoblog.wordpress.com/

  2. Avatar
    Barry Ujvary

    Hallo Lisa,
    Jetzt im Mai findet man schon noch Bärlauch. Aber ich würde ihm jetzt nicht mehr pflücken, wegen der Gefahr das man auch Maiglöckchen erwischt und nebenbei hat er jetzt wenig Geschmack, weil die ganze Kraft in den Blüten ist.
    Ich habe den Bärlauch schon im März gekauft und sofort gewaschen und eingefroren, dann ist er so wie frisch gepflückt.
    Liebe Grüße
    Barry

Schreibe einen Kommentar

Bitte Eingeben! *


Die Seite wurde 508 mal besucht!
Menü schließen