Scheiterhaufen
Süßes

Scheiterhaufen

Rezept Drucken!

Zu Ostern mache ich seit Neuestem einen Osterpinzen. Diese süße Mehlspeise wird dann, wenn jeder satt ist, in fingerdicke Scheiben geschnitten und eingefroren. Damit kann ich zu jeder Jahreszeit einen Scheiterhaufen machen und sich über etwas Süßes, Köstliches freuen.

ca. 8 – 10 Portionen

ZUTATEN

  • 400 g Osterpinzen oder Striezel 
  • 7 Stk. Eier Gr. L
  • 100 g Backzucker 
  • 16 g Vanillezucker 2 Pkg.
  • 550 ml Milch light 0,7 %
  • 450 g Apfel Jonathan 3 Stk.
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • 1 Stk. Zimtstange 
  • 5 Stk. Nelken 
  • etwas Staubzucker
  • Salz 

ANLEITUNG

  1. Zuerst 3 Eier trennen und mit dem Eiklar eine Schneehaube machen: Mit einer Prise Salz und etwas Staubzucker das Eiklar steif schlagen. Die 3 Dotter aufheben für die Milch-Eier-Zuckermasse.

  2. Die Rosinen in warmem Wasser 30 Minuten einweichen lassen. Wenn man weiß, dass der Scheiterhaufen nur für Erwachsene bestimmt ist, kann man auch etwas Rum dazugeben. Dann den Osterpinzen bzw. Striezel in fingerdicke Scheiben schneiden.

  3. Die Milch mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, danach die 4 Eier und 3 Dotter mit einer Prise Salz gut einrühren und vermengen. Die Zimtstange und die Nelken in einem Gewürz-Ei hineingeben und eine halbe Stunde einziehen lassen, damit sich das Aroma entfalten kann. Dann das Gewürz-Ei wieder entfernen.

  4. Die Äpfel waschen, schälen, das Kerngehäuse entfernen, feinblättrig und dünn hobeln. Die gehobelten Äpfel mit den Rosinen vermengen und mit dem gemahlenen Zimt würzen.

  5. Den Osterpinzen/Striezel nun in die Milch-Eier-Zuckermasse eintunken und in eine ausgebutterte Auflaufform schichten. Zuerst den Osterpinzen/Striezel und danach die Äpfel und zum Schluss nochmals die Osterpinzen/Striezel. Mit der übrig gebliebene Milch-Eier-Zuckermasse übergießen.

  6. Im vorgeheizten Backrohr Ober/Unterhitze 200 °C ca. 30 – 35 Minuten backen. Danach die Schneehaube darauf verteilen und noch weitere 10 Minuten fertig backen.

  7. Zum Schluss noch mit Staubzucker bestreuen und genießen.

REZEPTHINWEISE

Nährwehrttabelle für ca. 8 – 10 Portionen:

Kcal: 2728,8
Fett:  83,2 g
Gesättigte Fettsäuren: 35,5 g
Kohlenhydrate: 398,4 g
Zucker: 165,4 g
Eiweiß: 92,9 g
Salz: 5,4 g
Ballaststoffe: 17,4 g

100 g Scheiterhaufen = 143,6 Kcal

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte Eingeben! *


Die Seite wurde 84 mal besucht!