kochen4you aus Österreich!

Knusprige Stelze

Knusprige Stelze

Knusprige Stelze
Rezept Drucken!

Man muss sich ja auch einmal im Jahr etwas gönnen, auf das man sich richtig freut. Für mich zählt dazu die Stelze. Und wenn man sie wirklich nur einmal im Jahr isst, dann schmeckt sie besonders gut.

   ca. 3 Portionen [printfriendly]

ZUTATEN

  • 1200 g hintere Stelze 1 Stk.
  • 60 g Zwiebel 1 Stk. kleine
  • 20 g Knoblauch 4 Stk. Zehen
  • 10 g Rapsöl 2 EL
  • 125 ml Bier 
  • 1 Stk. Lorbeerblatt 
  • 1 TL Kümmel gemahlen
  • 1 TL Kümmel ganz
  • 3 Stk. Wacholderbeeren 
  • 6 Stk. Pfefferkörner 
  • Salz, Pfeffer 

Beilage: frischer Kren, Brot, Senf

ANLEITUNG

  1. Einen Topf mit ca. 2 Liter Wasser aufsetzten (Die Stelze muss bedeckt sein) und zum Kochen bringen. Danach auf mittlere Stufe zurück schalten.

  2. Zwiebel halbieren und mit der Schale hinein geben. Lorbeerblatt, gemahlenen Kümmel, Wacholderbeeren, Pfefferkörner und 2 zerdrückte Zehen Knoblauch ebenfalls in den Topf geben. Damit das Fleisch nicht auslaugt, min. 2 EL Salz dazu geben.

  3. Die Stelze im Topf mit Deckel ca. 25 – 30 Minuten leicht kochen lassen, nachher abtropfen und kurz abkühlen lassen. 125 ml Kochsud aufheben.

  4. Noch warm am besten mit einem Stanleymesser rundum mit einem Abstand von ca. 1 – 1,5 cm in die Schwarte einschneiden (aber Vorsicht nicht in das Fleisch schneiden).

  5. Rapsöl in eine Schüssel geben und Salz, Pfeffer und Kümmel (ganz) dazu mischen. Die Masse kräftig in die Schnittflächen auf der Schwarte einreiben.

  6. 2 Knoblauchzehen leicht andrücken, in je 3 – 4 Teile schneiden und in die Schnittflächen der Schwarte stecken.

  7. Ich stelle die Stelze auf das Backgitter, damit sie nicht in der Feuchtigkeit steht (so wird es knusprig) und stelle unterhalb einen Bräter hin, der den Bratensaft auffängt.
    Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 1 Stunde braten, dabei mit Bier 2 – 3 x übergießen.

  8. Den Bratenrückstand, der sich jetzt im Bräter angesammelt hat, mit 125 ml Kochsud aufgießen und die Stelze weiter 1 ½ -2 Stunden braten, dabei hin und wieder mit dem Bratensaft übergießen.

  9. Am besten schmeckt die Stelze ganz einfach mit Brot, frischen Kren und Senf.

REZEPTHINWEISE


Nährwehrttabelle für ca. 3 Portionen:

Kcal: 1683,0
Fett:  108,0 g
Gesättigte Fettsäuren: 37,8 g
Kohlenhydrate: 2,4 g
Zucker: 2,4 g
Eiweiß: 180,9 g
Salz: 25,4 g
Ballaststoffe: 0,6 g


100 g Knusprige Stelze = 187,0 Kcal

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Eingeben! *


Die Seite wurde 73 mal besucht!