Krautsalat mit Speck
Rezept Drucken!

Krautsalat ist nicht nur ein sehr guter Salat, sondern auch als Beilage zu Schweinsbraten bzw. Grammel- oder Selchfleischknödel geeignet. Und er schmeckt mit dem angebratenen Speck einfach nur lecker.

   ca. 5 Portionen

ZUTATEN

    • 200 g Marchfelder Jausenspeck geräuchert
    • oder 10 g Rapsöl 2 EL
    • 900 g Weißkraut fertig geputzt
    • 100 g Zwiebel 1 Stk. normale
    • 10 g Brauner Zucker 2 TL
    • 30 g Essig 6 EL
    • 15 g Salz 1 EL
    • 10 g Kümmel ganz
    • 300 ml Gemüsesuppe 
    • Salz, Pfeffer 

ANLEITUNG

  1. Kraut putzen: Das Kraut halbieren, den Strunk, äußere und grobe Blattteile entfernen.
    Die zwei Krauthälften nochmals halbieren (damit hat man 4 Teile) und diese dann in dünne Streifen schneiden (am besten mit der Wurstschneidemaschine), nicht hobeln, das ist zu fein.

  2. Den Speck würfeln und in einem großen Topf anbraten, sodass er eine schöne Farbe zieht.
    Die Zwiebel fein schneiden und etwas mit braten, Zucker dazugeben und noch kurz karamellisieren lassen. Mit Essig und der warmem Suppe aufgießen und den Bratensatz loskochen.

  3. Das geschnittene Kraut in den Topf dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und zugedeckt ca. 45 Min. leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

  4. Den Salat nach Geschmack abschmecken und noch ca. 15 Minuten auf der ausgeschalteten Platte durchziehen lassen.

  5. Kalorienarme Variante: Statt Speck 10 g Rapsöl.

REZEPTHINWEISE


Nährwehrttabelle für ca. 5 Portionen:

Kcal: 1091,6
Fett:  63,7 g
Gesättigte Fettsäuren: 24,6 g
Kohlenhydrate: 71,5 g
Zucker: 61,4 g
Eiweiß: 53,5 g
Salz: 26,6 g
Ballaststoffe: 30,9 g


100 g Krautsalat mit Speck = 87,3 Kcal
100 g Krautsalat ohne Speck, mit Rapsöl = 43,2 Kcal

Schreibe einen Kommentar

Bitte Eingeben! *


Die Seite wurde 510 mal besucht!
Menü schließen