Karamellisiertes Apfelrotkraut
Rezept Drucken!

Wer liebt es nicht zu einer Martini Gans ein köstliches Apfelrotkraut. Aber auch zu vielen anderen Gerichten wie z. B. bei Wild passt Rotkraut sehr gut dazu.

   ca. 2400 g Apfelrotkraut

ZUTATEN

    • 1400 g Rotkraut frisch, geschnitten
    • 50 g Halbfettbutter 
    • 100 g Preiselbeeren ¼ Glas
    • 250 g Apfel 2 Stk. geschnitten
    • 30 g Zucker braun 2 EL
    • 4 Stk. Gewürznelken 
    • 2 Stk. Lorbeerblätter 
    • 3 Stk. Wacholderbeeren 
    • 6 Stk. Neugewürzkörner 
    • 125 ml Rotwein 
    • 200 ml Apfelsaft naturtrüb
    • 10 g Essig 2 EL
    • 200 g Gemüsesuppe 
    • Salz 

ANLEITUNG

  1. Das Kraut zuerst vierteln danach den Strunk rausscheiden und die geviertelten Teile nochmals in die Hälfte schneiden. Mit der Aufschnittmaschine dünne Scheiben runter schneiden.
    Den Apfel schälen und das Kerngehäuse des Apfels entfernen. Den Apfel in kleine Stückchen schneiden.

  2. Die Butter zerlassen und den braunen Zucker darin karamellisieren. Die Apfelstücke zugeben und leicht bräunen. Das Rotkraut dazugeben und rundherum anschwitzen. Das dauert ein paar Minuten.

  3. Apfelsaft, Rotwein und Essig angießen. Nelken, Lorbeer, Neugewürz und Wacholderbeeren (In ein Netz oder Gewürzei) dazugeben.

  4. Mit etwas Gemüsesuppe und Salz würzen.

  5. Bei kleiner Stufe zugedeckt ca. 2 Stunden köcheln lassen. Nachher kommen die Preiselbeeren dazu und noch 1 Stunde weiter kochen.
    Zwischendurch bei Bedarf Apfelsaft nachgießen.

  6. Wichtig: Das Rotkraut braucht zwischen ca. 3-4 Stunden bis es gar ist. Also ist es wichtig dazwischen zu kosten damit es nicht zu hart ist, oder gar verkocht.

REZEPTHINWEISE


Nährwehrttabelle für ca. 2400 g Apfelrotkraut:

Kcal: 1203,4
Fett:  21,5 g
Gesättigte Fettsäuren: 13,4 g
Kohlenhydrate: 210,3 g
Zucker: 191,7 g
Eiweiß: 29,7 g
Salz: 55,7 g
Ballaststoffe: 49,0 g


100 g Apfelrotkraut = 50,1 Kcal

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte Eingeben! *


Die Seite wurde 482 mal besucht!
Menü schließen