kochen4you aus Österreich!

Paradeissalat

Paradeissalat

Paradeissalat
Rezept Drucken!

Paradeissalat gehört zu meinen Lieblingssalaten und passt besonders gut zu Fleischlaibchen, die ebenfalls zu meinen Lieblingen zählen. Besonders im Sommer beim Grillen passt auch Paradeissalat zu vielen Gerichten.

   ca. 8 Portionen [printfriendly]

ZUTATEN

  • 500 g Rispenparadeiser 
  • 30 g Rote Zwiebel ½ Stk. kleine
  • 60 g Zwiebel 1 Stk. kleine
  • 20 g Apfelessig 4 EL
  • 30 g Olivenöl 6 EL
  • 4 g Kürbiskernöl 2 TL
  • 5 g Senf 1 TL
  • 5 g Zucker 1 TL
  • 5 g Knoblauch 1 Stk. Zehe
  • 30 g Wasser 
  • 10 g Schnittlauch 2 EL
  • Ein Paar Basilikum Blätter 
  • Salz, Pfeffer 

ANLEITUNG

  1. In einer Schüssel, Essig, Olivenöl, Wasser mit Senf, zerdrückten Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zucker gut vermischen.

  2. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in die Schüssel zur Marinade geben. Die rote Zwiebel halbieren und in Ringe schneiden und die Marinade geben.

  3. Die Paradeiser waschen und in ca. ½ cm dicke Scheiben schneiden. Vorsichtig in die Schüssel unter heben.

  4. Den Schnittlauch in feine Röhrchen schneiden und die Basilikum Blätter zerrupfen.

  5. In Salatschüsseln geben, mit Schnittlauch und Basilikum garnieren und ein paar Tropfen Kürbiskernöl darüber träufeln.

REZEPTHINWEISE


Nährwehrttabelle für ca. 8 Portionen:

Kcal: 466,1
Fett:  32,9 g
Gesättigte Fettsäuren: 5,1 g
Kohlenhydrate: 34,1 g
Zucker: 23,3 g
Eiweiß: 7 g
Salz: 1,5 g
Ballaststoffe: 3,8 g


100 g Paradeisersalat = 66,6 Kcal

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Eingeben! *


Die Seite wurde 373 mal besucht!