Erdäpfelteig
Rezept Drucken!

Erdäpfelteig eignet sich für Erdäpfelknödel, Obstknödel, Mohnnudeln aber auch für pikant gefüllte Knödel wie Grammel-, Wurst- oder Selchfleischknödel, sowie Gnocchi.

   ca. 1350 g Erdäpfelteig

ZUTATEN

  • 1000 g Erdäpfel mehlige
  • 2 Stk. Eidotter 
  • 40 g Halbfettbutter 
  • 130 g griffiges Mehl Type W 480
  • 50 g Weizengries 
  • 70 g Maisstärke Maizena
  • 30 g Salz 2 Esslöffel
  • etwas geriebene Muskatnuss 
  • Rosmarin, Thymian 

ANLEITUNG

  1. Das Wasser mit 15 g Salz und Rosmarin und Thymian in einem Teesieb aufkochen lassen. Inzwischen die Erdäpfeln schälen, dann zum Wasser hin zu geben und 20-25 Minuten kochen. Wer einen Dampfgarer hat, lässt sie dort in einen gelochten Behälter bei 100 °C 15 Minuten dämpfen.

  2. Danach mit dem Stampfer die Erdäpfel zerstampfen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Das Ganze sollte noch heiß geschehen, also Küchen-Handschuhe anziehen.

  3. Die Passierten Erdäpfeln erkalten lassen und mit Butter, Eidotter, 15 g Salz, Weizengries, Maisstärke und Mehl zu einem glatten Teig verkneten.

  4. Die genaue Mehlmenge hängt vom Mehlgehalt der Erdäpfel ab. Falls der Teig zu weich und klebrig ist, noch etwas Mehl zugeben.

  5. Wichtig: Den Teig abkühlen lassen, in Klarsichtfolie einwickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen, dann kann man ihn sehr gut verarbeiten.

REZEPTHINWEISE


Nährwehrttabelle für ca. 1350 g Erdäpfelteig:

Kcal: 1799,4
Fett:  25,7 g
Gesättigte Fettsäuren: 12,9 g
Kohlenhydrate: 334,3 g
Zucker: 8,3 g
Eiweiß: 46,5 g
Salz: 15,6 g
Ballaststoffe: 30,0 g


100 g Erdäpfelteig = 130,4 Kcal

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitte Eingeben! *


Die Seite wurde 407 mal besucht!
Menü schließen